Klima-Frühstück

Mit einem gemütlichen Frühstück vor den Werkstoren von Wiesenhof in Niederlehme wollten wir den Klimastreiktag am 20.9.2019 gemeinsam genießen. Es gab Kaffee und Kuchen und mit 15 Teilnehmern war es auf jeden Fall nicht die kleinste Klima-Demo an diesem Tag.

Generalstreik der Genießer

Wir wollen mit der großen Front der Schweiger oder Wiesenhof-Fans in Kontakt treten. Dialog ist unser Plan; Aufklärung unser Ziel!

FFF = FREITAG FÜR FEDERVIEH

Zwischenstand

Der Zwischenstand ist der, dass die Genehmigung für die Kapazitätserweiterung am 1. November 2018 erteilt wurde, obwohl alle Fragen noch immer offen sind. Auch ist diese Genehmigung mit dem sogenannten „Sofortvollzug“ versehen worden. Trotz der von uns eingelegten Widersprüche gegen die Genehmigung darf Wiesenhof bereits in voller Fahrt seit Dezember 2018 schlachten. Dies ist wenig überraschend, denn die gingen ja auch drei Jahre so ganz ohne Genehmigung ihrem Handwerk nach.

Wegen des Sofortvollzugs gibt es ein gerichtliches Eilverfahren vor dem Verwaltungsgericht Cottbus. Mit einer schnellen Entscheidung ist derzeit nicht zu rechnen, da die Angelegenheit komplex ist und gerade das Landesamt für Umwelt umfassend vorgetragen hat, warum es die eigene Genehmigung für rechtmäßig hält. Nun muss darauf ebenso intensiv erwidert werden, damit sich irgendwann ein Richter finden wird, der die Brisanz der gesamten Anlage erkennt. Nach dem Urteil von Jänschwalde haben wir aber weiter Hoffnung, dass das gleiche Gericht auch uns gegen Wiesenhof und die beteiligten Behörden helfen wird.

Gegen den Geschäftsführer Heil ist ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, weil er drei Jahre ohne Genehmigung geschlachtet hat. Ob daraus ernsthafte Konsequenzen erwachsen, muss ebenfalls noch skeptisch abgewartet werden.

Fazit: Wir benötigen weiter Unterstützung, Ideen und natürlich auch Geld.

Dich interessiert vielleicht auch