Regenwasser oder Bodenverunreinigung?

Hier finden sich Bilder von Regenwasser, welches aktuell von Wiesenhof (MGS GmbH) zum Versickern in den Wald abgeleitet wird. Das Umweltamt in Lübben konnte bei einem Vorort-Termin keine wesentlichen Auffälligkeiten feststellen. Nach der Meinung des zuständigen Mitarbeiters handelt es sich um Regenwasser mit organischen Anteilen. Warum Regenwasser aus den Rohren fließt, obwohl kein Regen war, konnte […]

Weiterlesen

Briefe an Politiker

Mitglieder unserer BI haben an viele Brandenburger Politiker Briefe geschrieben. Stellvertretend steht hier unser Brief (als PDF) an den Ministerpräsidenten Woidke, der unsere Meinung zum Verfahren offenliegt: Hier klicken Ähnliche Briefe gingen an die Stadt (und den Rat), den Landkreis, das Landesumweltamt, das Landesministerium und das Bundesagrarministerium.

Weiterlesen

Protest-Kundgebung zur Erörterung der Wiesenhof-Pläne

In Königs Wusterhausen, Ortsteil Niederlehme, will Wiesenhof die Kapazitäten des Schlachthofs deutlich erweitern. Zahlreiche GegnerInnen sowie fünf anerkannte Umweltschutzverbände Brandenburgs haben Einwendungen gegen die Erweiterung eingereicht. Die Erörterung dieser Einwendungen findet am 30. März 2017 ab 10:00 Uhr im Eventcenter Königs Wusterhausen statt. Das Bündnis Tierfabriken-Widerstand und die Bürgerinitiative KW stinkts laden dazu ein, 9 […]

Weiterlesen

Blockade am Werkstor

Blockade am Wiesehof-Werkstor

Am Montagmorgen ab 9 Uhr blockierten über 40 Aktivist_innen die Zufahrt vom Wiesenhof-Schlachthof. Die Aktion wurde lange geplant und geht von einem Zusammenschluss von Menschen aus unterschiedlichen Gruppen aus ganz Deutschland aus. Tierfabriken-Widerstand ist eine dieser Gruppen, außerdem sind zum Beispiel Leute von der Kampagne gegen Tierfabriken aus Niedersachsen oder von Robin Wood Berlin dabei. […]

Weiterlesen